LOM - Barbara Carnielli

Direkt zum Seiteninhalt
Lösungsorientiertes Malen LOM

Das Lösungsorientierte Malen ist eine Kurztherapie, bei der Fragestellungen und Anliegen mit klar strukturierten Bildern geklärt und neu verhandelt werden.
LOM ist eine kunsttherapeutische Intervention mit dem Ziel, Belastungen und Leid aus herausfordernden Erlebnissen und Situationen zu bearbeiten und störungsfrei neu im Gehirn zu verankern.
Durch die Arbeit Bild, wird die vorhandene Belastung minimiert und positive Kognitionen (Glaubenssätze) gestärkt.

Negative Gefühle und Erinnerungen werden auf dem Bild in Ordnung gebracht oder durch störungsfreie Bilder und Metaphern ersetzt.
Durch die sorgfältige und liebevolle Arbeit am Bild, werden die neuen Bilder im Gehirn verankert und ersetzen so die alten, leidvollen Erinnerungen. Diese störungsfreien Bilder befreien von blockierenden Gefühlen wie Angst, Wut und Trauer.
Neue Perspektiven werden sichtbar und seelische Heilung kann geschehen.

Vorgehen:
  • Gearbeitet wird einzeln oder in Kleingruppen (max 3 Personen).
  • Die Arbeit eignet sich für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
  • Eine LOM Sequenz besteht aus drei Einheiten à je 2 Stunden.
  • Termine auf Anfrage oder siehe Jahresplan Malen.
  • LOM einzeln findet in der Praxis am Dorfplatz in Rifferswil statt.
  • LOM in der Kleingruppe findet im Malatelier Lindenhof in Üerzlikon statt.

Zu Beginn wird mit jeder Person das Anliegen erarbeitet und die vorhandene Belastung eruiert. Daraus entsteht die erste Bildaufgabe.
Weitere Bilder können folgen und werden in Ordnung gebracht.
Manchmal wird der Prozess durch eine gemalte Würdigung oder ein Zukunftsbild abgeschlossen, bevor die emotionale Restbelastung erneut abgefragt wird.

Termine auf Anfrage
Gruppenkurse: 3 Einheiten à je zwei Studen CHF 250.-
Einzelstunden à 120 Minuten CHF 160.-
Zurück zum Seiteninhalt